FAQ / häufig gestellte Fragen

 

Gibt es feste Rösttage oder Röstzeiten?

Wir rösten immer dann, wenn wir von unseren Großhandelskunden Kaffeebestellungen vorliegen haben oder unser Café bzw. unser Fabrikladen Nachschub benötigt. Daher können wir nur bedingt Einfluss auf den Zeitpunkt der Röstung nehmen. Durchschnitt rösten wir aber etwa 15 – 20 x täglich. Wir versuchen zunehmend auch den Wochenenden zu rösten, damit möglichst viele Gäste zuschauen können.

 

Werden Führungen durch die Rösterei angeboten?

Führungen sind leider nicht möglich. Aber ähnlich wie in kleinen Brauereien, in denen ihr euch um die Braukessel herum setzen könnt und den Braumeistern über die Schulter sehen könnt verhält es sich mit unserer Kaffeerösterei. Da unsere Röstanlage mitten im Gastraum steht könnt ihr unseren Röstmeistern bei der Arbeit zusehen und ihnen soweit ihr Zeit habt allerlei Fragen rund um das Thema Kaffee, Röstung und Zubereitung stellen. Aus hygienischen und versicherungstechnischen Gründen haben allerdings nur unsere Mitarbeiter direkten Zutritt zum Röstbereich.

 

Gehört die Speicherstadt Kaffeerösterei zu einer Großrösterei?

Nein. Die Speicherstadt Kaffeerösterei ist eine inhabergeführte Privatrösterei, die 1994 gegründet und von der Hacienda San Nicolás GmbH betrieben wird. Mehr zu unserer Geschichte erfahrt ihr hier!

 

Warum muss ich teilweise lange anstehen um Kaffee zu bestellen?

Die Speicherstadt Kaffeerösterei liegt mitten im stark frequentierten Areal der Speicherstadt. Viele hundert Gäste wollen täglich anständig bedient werden. Nehmen wir uns nur eine Minute für jeden Gast bedeutet dies eine gewisse Wartezeit. Um die Kaffee-Zubereitungszeit zu beschleunigen könnten wir z. B. mit vollautomatischen Kaffee- und Espressomaschinen arbeiten, die auf Knopfdruck alle möglichen Kaffeespezialitäten zubereiten. Dies würde für uns mehr Gewinn, für unsere Gäste jedoch Qualitätseinbußen in der Tasse zur Folge haben. Aus diesem Grund arbeiten wir ausschließlich mit halbautomatischen Espressomaschinen und bereiten jedes Getränk individuell zu.

 

Warum bietet ihr keine Tischbedienung an?

An manchen Tagen, z. B. an Wochenenden oder innerhalb der Ferienzeit bestimmter Länder, herrscht mitunter über Stunden hinweg ein enormer Andrang. Dies führt dazu, dass insbesondere Heißgetränke teils zu lange am Tresen stehen würden, bevor die Servicekräfte sie abholen und am Tisch servieren können. Entweder sind die Getränke dann nicht mehr ideal temperiert oder haben Aroma, Créma oder Milchschaumkonsistenz verloren. Solche Getränke möchten wir euch nicht servieren. Mehr Servicepersonal wäre eine Lösung, würde sich aber drastisch auf die Preise niederschlagen. Im Sinne der Preisstabilität und der Getränkequalität haben wir uns daher entschlossen, momentan ausschließlich Selbstbedienung anzubieten. Ausgenommen hiervon sind selbstverständlich Menschen mit Handicap.

 

Ist auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet?

Ja, wir haben, bis auf wenige Ausnahmen, das ganze Jahr über jeweils von 10:00 – 19:00 Uhr durchgehend geöffnet. Auch an Sonntagen könnt ihr in unserem Café leckere Kaffee- & Kuchenspezialitäten genießen und in unserem Fabrikladen frisch geröstete Kaffees, Zubehör und Geschenke einkaufen. Da die Speicherstadt Kaffeerösterei auch für Privat- und Firmenfeiern gemietet werden kann kommt es vor, dass wir für einen Event-Aufbau oder für die Vorbereitung früher bzw. selten auch ganztägig schließen müssen. Die geänderten Öffnungszeiten findet ihr rechtzeitig auf der Startseite, sowie auf unserer Facebookseite!

 

Gibt es bei euch auch fair gehandelten bzw. FairTrade-Kaffee?

Ja bzw. nein. Durch persönliche Kontakte zu den Bauern und zunehmende Direktimporte ohne diverse Zwischenhändler, versuchen wir Transparenz zu schaffen und nachhaltige Geschäftsverbindungen aufzubauen. Dies gelingt aber nur, wenn alle Partner zufrieden sind. Einen fairen Preis für Qualität zu zahlen ist dabei eine wesentliche Grundlage.

 

Kann man den Teilnahmebetrag für die Kaffeeverkostungen auch vorab überweisen?

Leider nicht. Zu jedem Zahlungseingang von Teilnehmern müsste von unserer Buchhaltung ein Rechnungsbeleg erstellt werden. Die Erstellung dieses Rechnungsbeleges und die folgende buchhalterische Verbuchung kostet Zeit und damit Geld, was eine Erhöhung der Teilnahmekosten bedeuten würde. Dies möchten wir unbedingt vermeiden. Die Bezahlung in bar oder per EC-Karte haben sich als die unkomplizierteste Zahlungsart bewährt. Über unseren Online-Partner Solvino könnt ihr zu dem bequem und einfach Kaffee-Verkostungsgutscheine bestellen, die sich auch hervorragend als Geschenk eignen.

 

Sind die Kaffees auch für Vollautomaten geeignet?

Diese Frage bezieht sich meist auf das ››Verkleben‹‹ der Mahlwerke. Da wir alle Kaffees einer langen, schonenden Röstung für ca. 16 – 18 Minuten und einer Temperatur von ca. 210 °C unterziehen sind sie ››durchgeröstet‹‹, nicht ölig und somit ideal für die Zubereitung mittels Vollautomaten geeignet.

Zu ölige und zu dunkel geröstete Bohnen, aber auch zu kurz geröstete, noch sehr harte Bohnen, können dem Mahlwerk schaden.

 

Sodbrennen von Kaffee?

Durch das schonende Trommelröstverfahren wird die natürliche Chlorogensäure des Kaffees fast vollständig abgebaut. Die Bildung von Bitterstoffen wird dadurch vorgebeugt, indem magenfreundliche Kaffees nicht durchgeröstet werden. Das bedeutet, dass die perfekte Kaffeebohne eher eine mittlere und somit kürzere Röstung aufweist. Deshalb können wir auch versichern, dass alle unsere Kaffees säurearm sind und dementsprechend auch für empfindliche Mägen gemacht sind.

 

Wie bewahrt man Kaffee am besten auf?

Kaffee fängt unmittelbar nach der Röstung an sein Aroma zu verlieren. Wir empfehlen daher ganze Bohnen zu kaufen, diese in Aroma geschützten Behältnissen aufzubewahren und die Bohnen erst unmittelbar vor der Zubereitung zu mahlen. Kühlung verzögert den Alterungsprozess. Da Kaffee stark hygroskopisch ist – also Fremdgerüche aufnimmt – sollte er auch aus diesem Grund unbedingt luftdicht verschlossen gelagert werden.

 

Kann man Kaffee einfrieren?

Ja. Einerseits empfehlen wir euch Kaffee nur in überschaubaren Mengen zu kaufen, da er nach der Röstung schnell sein Aroma verliert. Andererseits können wir euch bedenkenlos versichern, dass man Kaffee einfrieren kann, solltet ihr mal nicht zum Kaffeetrinken kommen.

 

Welches Wasser eignet sich am Besten für die Zubereitung meines Kaffees?

Bei zu kalkhaltigem Wasser empfehlen wir einen Wasserfilter. Sollte der nicht vorhanden sein könnt ihr auch säurearme Kaffees, wie z.B. Sorten aus Brasilien, Latein-/Zentralamerika oder robustahaltige Espressi benutzen.

Über uns   Presse   F.A.Q.    Feiern    Verkostungen    Großhandel    Öffnungszeiten    Kontakt    Impressum    Jobs    Facebook    Instagram